Ganz ohne Haarwuchsmittel: 5 natürliche Tipps wie du deinen Haarwuchs anregst

Haarwuchsmittel gibt es viele – und leider haben sie vor allem eines gemeinsam: In den meisten Fällen können sie deinen Haarausfall weder dauerhaft stoppen, noch deine ehemalige Haarpracht zurückholen. Und jede Menge Chemie steckt auch noch drin. Gut, dass es natürliche Alternativen gibt, wie du deinen Haarwuchs reaktivieren und anregen kannst. Mit der Power von Ayurveda, der uralten indischen Heiltradition, kannst auch du mit einfachen Mitteln viel für deine Haare tun. Wir verraten dir unser TOP5 Tipps für deinen Haarwuchs.

Tipp Nr. 1: Schaffe den optimalen Nährboden für dein Haarwachstum

Stell dir deine Haare wie Pflanzen vor. Der Boden, auf dem Sie wachsen, ist deine Kopfhaut. Wie auch die Blumen, die Bäume oder das Gras brauchen deine Haare einen guten Nährboden, damit sie ihre volle Pracht entfalten können. In Bezug auf deine Kopfhaut bedeutet das, dass sie frei von Fett, Talg, Schuppen und Ekzemen sein sollte. Nicht selten ist unsere Kopfhaut von einem oder mehreren dieser Symptome betroffen, ohne dass wir es bemerken. Wir empfehlen dir in jedem Fall, dein Shampoo sorgfältig auszuwählen. Je natürlicher die Inhaltsstoffe des Shampoos, desto besser für dein Haar. Ayurvedische Kräuter, die sich seit Jahrtausenden bewährt haben, reinigen deine Kopfhaut intensiv und schonend und verhindern, dass Schuppen, Talg oder Fett zurückkehren. Gönne dir zusätzlich zur Haarwäsche 2-3 mal pro Woche ein Kopfhautpeeling und eine Maske. TIPP: Unser natürliches KAYA VEDA Kopfhautpeeling erledigt diese beiden Jobs in einem. Es ist sowohl Peeling als auch Maske.

female 2422074 640

Tipp Nr. 2: Achte auf die richtige Haarpflege

In Sachen Haarpflege gibt es vor allem eine Regel: Verzichte auf Chemie! Chemische Produkte greifen deine Kopfhaut und deine Haare an. Haarpflegeprodukte mit chemischen Inhaltsstoffen hübschen dein Haar zwar optisch auf, gleichzeitig schädigen sie dessen Struktur jedoch in der Tiefe. Setze lieber auf die NATÜRLICHE Schönheit deiner Haare! Es gibt ganz wunderbare natürliche Haarpflegeprodukte. Das gilt übrigens auch für Haarfärbemittel.

Peeling ProdukteHaare

Tipp Nr. 3: Nutze die Kraft der Ayurveda-Kräuter

Im Ayurveda dreht sich vieles um Kräuter, auch in Sachen „Haarwuchs“. Unsere ayurvedischen „Lieblings-Haarkräuter“ möchten wir dir unbedingt ans Herz legen. Sie stärken deinen Körper von innen, damit er die Aufgabe „Haarwuchs“ optimal erledigen kann, und geben deinen Haarwurzeln Kraft.

Brahmi (Bacopa Monniera)

Brahmi ist ein richtiger Allrounder für unseren Haarwuchs. Brahmi stärkt deine Haarwurzeln, regt das Wachstum neuer Haare an und beugt Haarausfall und sogar frühem Ergrauen vor.

Bhringaraj (Eclipta Prostrata)

Bhringaraj bedeutet „König der Haare“ – und das ist die Pflanze auch. Bhringaraj wird im Ayurveda dazu verwendet, den Haarwuchs zu reaktivieren, indem es die Follikelbildung anregt, so dass selbst auf kahlen Stellen wieder Haare wachsen können. Ruhende Haarfollikel werden mit Hilfe von Bhringaraj „aufgeweckt“ und deren Aktivitäts- und Wachstumsphasen verlängert. Bei Haarausfall und vorzeitigem Ergrauen wird im Ayurveda die Einnahme des „Haar-Königs“ empfohlen. In Pulverform wird Bhringaraj auch als natürlicher Conditioner verwendet.

Shikakai (Acacia Concinna fruit)

Auch Shikakai wird in der ayurvedischen Tradition seit jeher als Conditioner verwendet. Shikakai stimuliert und tonisiert das Haar und gibt ihm Glanz und Volumen. Gleichzeitig erfrischt die Frucht die Kopfhaut und die Haare und verhindert so deren Austrocknen.

glass 3256549 640

Tipp Nr. 4: Ernähre dich wirklich gesund

Deine Ernährung beeinflusst deine Haargesundheit immens. Gesunde Ernährung definieren wir im Ayurveda allerdings etwas anders, als du es vielleicht vermutest. Gesunde Ernährung im ayurvedischen Verständnis ist mehr als Obst, Gemüse, bio oder vegan. Ayurveda empfiehlt darüber hinaus zum Beispiel, warme statt kalter Speisen zu sich zu nehmen, ayurvedische Kräuter in die Alltagsküche zu holen und auf schleimproduzierende Lebensmittel wie Milchprodukte weitestgehend zu verzichten. Wenn du mehr darüber erfahren willst, empfehlen wir dir unseren Blogartikel zum Thema Haargesundheit und Ernährung.

Tipp Nr. 5: Mach deinen Kopf frei durch Stress-Reduzierung

Stress ist Gift für deinen Haarwuchs. Tatsächlich ist Haarausfall eines der häufigsten Stresssymptome. Ayurveda hilft dir, Stress abzubauen und deine innere Mitte wiederzufinden – und so deinen Haarwuchs anzukurbeln! Yoga und Meditation, zwei Disziplinen des Ayurveda, sind ganz wunderbare, effektive und gleichzeitig leicht erlernbare Möglichkeiten, den Stress von sich abfallen zu lassen.

woodland 2816801 640

Fazit: Unser Organismus ist ein natürliches System, dessen Störungen am besten auf natürlichem Wege behoben werden. Das gilt auch für unseren Haarwuchs, der sich mit natürlichen Mitteln und Maßnahmen am besten und vor allem dauerhaft ankurbeln lässt. Die ganzheitliche ayurvedische Heiltradition hält für dich und deine Haare einfache, effektive Lösungen bereit. Nutze sie!